Schülerliga: Das Wettkampfsystem Kinderleichtathletik im Kreis Rottweil


Das Konzept der Schülerliga als Wettkampfsystem für unsere Nachwuchsathleten im Kreis existiert nun schon seit mehr als 20 Jahren. Mehr zum Thema „Kinderleichtathletik“ und wie dies seit Februar 2011 in der DLO abgebildet ist, können Sie hier nachlesen. 

Durchführung

  • Pro Mannschaft können sowohl Jungen wie Mädchen gemeldet werden. 
  • Eine Mannschaft sollte aus 4 Teilnehmern bestehen(min. 3; max. 6). Bei mehr als 6 wird in 2 Mannschaften aufgeteilt 
  • Jede Mannschaft muß während des Wettkampfes einen Riegenführer stellen
     
  • Der Mehrkampf besteht bei den Kindern U8 aus 5 Disziplinen 

    • 30m fliegend Sprint
    • Weitwurf mit Stäben
    • Weitsprung
    • 50m Staffel
    • Biathlon (1 Runde laufen, Zielwurf mit Tennisball [3 Flaschen, 12 Bälle], 1 Runde laufen)

  • Der Mehrkampf besteht bei den Kindern U10 aus 5 Disziplinen 

    • 30m fliegend Sprint
    • Weitwurf mit Stäben
    • Weitsprung
    • 50m Staffel
    • Biathlon (1 Runde laufen, Zielwurf mit Tennisball [3 Flaschen, 12 Bälle], 1 Runde laufen)

  • Der Mehrkampf besteht bei den Kindern U12 aus 5 Disziplinen 

    • 30m fliegend Sprint
    • Weitwurf mit Stäben
    • Weitsprung
    • 50m Staffel
    • Biathlon (2 Runde laufen, Zielwurf mit Tennisball [3 Flaschen, 12 Bälle], 2 Runde laufen)
       

  • Der Wettkampf wird als Stationenwettkampf durchgeführt (ähnlich Zirkel). Die Reihenfolge der Disziplinen ist beliebig 
  • Die Meldung erfolgt beim ersten Wettkampf auf speziellem Meldebogen (siehe Beiblätter). Bei den folgenden Wettkämpfen wird der Meldebogen vor der Veranstaltung ausgeteilt und ist ggf. vor Beginn zu korrigieren. 
  • Der Riegenführer ist gleichzeitig Schriftführer, Kampfrichter und Organisator für einen schnellen und korrekten Ablauf. Der Wettkampf beginnt erst nach der Vorbesprechung mit Riegeneinteilung. 
  • Die Auswertung erfolgt nach spezieller Punktetabelle: Das beste Resultat je Einzeldisziplin ergibt 10 Punkte; das schlechteste 1 Punkt Das beste Resultat bei den Staffeln 50 Punkte; das schlechteste 10 Punkte 
  • Es werden alle 4 Wettkämpfe gewertet 
  • Bei den ersten 3 Wettkämpfen gibt es keine Siegerehrung. Jeder Athlet erhält nach jedem Wettkampf eine Teilnehmer-Urkunde. Der Ausrichter stellt die Urkunden. Beim 4. Wettkampf erfolgt nach Abschluß des Wettkampfes eine Siegerehrung mit Urkunde und Medaille für alle Teilnehmer. 
  • Die Ergebnisse werden per Mail an jeden Kreisverein verschickt und in der Tageszeitung veröffentlicht. 
  • Diese Wettkämpfe sollten als Abendveranstaltung durchgeführt werden und nicht länger als 2 Stunden dauern. 
  • Dem Veranstalter wird eine Bewirtung empfohlen 
  • Die Meldegebühr je Mannschaft und Wettkampf beträgt 4,- Euro 

 

Durchführungsbestimmung für Kampfrichter der Schülerliga 

Weitsprung 

  • Jedes Kind hat 3 Versuche 
  • Es gibt keinen Probeversuch 
  • Die Kinder springen aus der Zone über ein Hindernis 
  • Es wird vom Absprung gemessen 
  • Jedes Kind hat mindestens einen gültigen Versuch 

Weitwurf mit Stäben (Papier) 

  • Jedes Kind hat 3 Versuche 
  • Es gibt keinen Probeversuch 
  • Gemessen werden nur ganze und halbe Meter 

Staffel 50m 

  • Es wird 6 mal gelaufen. Sind weniger Athleten in der Mannschaft müssen welche 2 mal laufen. 
  • auf dem Rückweg stehen 3 Hindernisse 
  • siehe Aufbau und Ablaufplan weiter unten 

30m fliegend 

  • Der Riegenführer meldet sich beim Zeitnehmer und bleibt dort um die Zeiten zu notieren 
  • Der Zeitnehmer bestimmt die Reihenfolge der Riegen! 

Biathlon (U8, U10 und U12) 

  • Alle Kinder einer Mannschaft machen mit 
  • 12 Bälle stehen zur Verfügung, jedes Kind wirft min. 2 mal 
  • 3 Flaschen (U8); 6 Flaschen (U10/U12) werden aufgestellt 
  • zunächst wird 1 Rund (U8/U10) / 2 Runden (U12) gelaufen 
  • Es stellen sich alle zum Werfen auf 
  • Es können alle gleichzeitig werfen 
  • Geworfen wird erst wenn alle da sind 
  • So viele Flaschen noch stehen so viele Strafrunden müssen gelaufen werden 
  • Anschließend wird nochmals 1 Rund (U8/U10) / 2 Runden (U12)gelaufen 
  • Beim letzten Kind das ins Ziel kommt wird die Zeit genommen 

Staffel 

2 Hütchen im Abstand von 25m auf der Bahn aufstellen. Ein drittes Hütchen zwischen die beiden Hütchen so aufstellen, dass er zum zweiten einen Abstand von ca. 8m hat. An diesem ist nun START und ZIEL. Gelaufen wird vom START um das 1. Hütchen und um das 2. Hütchen. Der 2. Staffelläufer beginnt beim Start-Hütchen zu laufen. Die Stabübergabe findet somit zwischen dem Start-Hütchen und dem 1. Hütchen statt. Es wird 6 mal gelaufen. Sind weniger Athleten in einer Mannschaft müssen welche 2 mal laufen. Der letzte Läufer ist im Ziel wenn er am START/ZIEL- Hütchen ankommt. Auf dem Rückweg (zwischen 1. und 2. Hütchen) werden 3 Hindernisse platziert.